Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen

EuroBLECH 2018: Verband demonstriert herstellerübergreifende Vernetzung

Publiziert 13.11.2018

"Auf der EuroBLECH 2018 haben wir mit weiteren Mitgliedern des Verbands Industry Business Network 4.0 e.V. gezeigt, wie eine herstellerübergreifende Interoperabilität verschiedener Produkte geschaffen werden kann", erklärt Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des Verbands sowie Geschäftsführer des Mitgliedsunternehmens MicroStep Europa GmbH.

 

Über mehrere Messestände hinweg wurden Maschinen und Anlagen verschiedener Hersteller miteinander vernetzt und über ein gemeinsames Dashbord Transparenz und Steuermöglichkeiten geschaffen. Einen vergleichbaren Showcase hat es bisher in der Geschichte der wichtigsten Leitmesse für die metallverarbeitende Branche nicht gegeben. Beteiligt waren die Mitgliedsunternehmen Eckert AS Sp. z.o.o., MicroStep Europa GmbH, Kjellberg Finsterwalde Plasma und Maschinen GmbHSigmaNEST Systems GmbHTEKA  Absaug- und Entsorgungstechnologie GmbH und  AERO-LIFT Vakuumtechnik GmbH

 

"Industrie 4.0 ist aus unserer Sicht weit mehr, als nur die eigenen Produkte zu digitalisieren: Fertigende Betriebe mit ganzheitlichen Lösungen bei der Erhöhung ihrer Effizienz, Termintreue und Kostenoptimierung zu unterstützen, darin sehen wir das wichtigste Ziel von Industrie 4.0," erklärte Konstantin Kernschmidt, Projektkoordinator im Industry Business Network 4.0 e.V.