Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Datenschutz

Schließen

Hannover Messe, Z.DB und IHK: Verband treibt Planungen voran

Publiziert 23.04.2019

Das Industry Business Network 4.0 e.V. (IBN) hat die zurückliegenden Wochen genutzt, um sich auf wichtigen Veranstaltungen zu informieren und und die Planungen bei diversen Treffen weiterzutreiben. Am Auftakt stand die Hannover Messe, die als größte Industrie Messe weltweit gilt. Kurz darauf war das IBN beim ZD.B in Garching eingeladen, um an einer engeren Kooperation zu arbeiten. Während die Bauma in München mit wichtigen Komponentenherstellern aufwarten konnte, bot der Energiedialog Schwaben eine gute Möglichkeit sich mit Stadtwerken und anderen Unternehmen aus der fertigenden Industrie über Thematiken rund um Energieversorgung und Planung auszutauschen.

 

Hannover Messe

 

Als Leitmesse der Industrie war die Hannover Messe erneut Schmelztiegel der Digitalisierung und Automatisierung. Die jährlich stattfindende Hannover Messe 2019 war geprägt von einem weiten Feld innovativer Hersteller und Dienstleister unter dem Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“.

 

IBN auf der Hannover Messe zu Gast bei Nokia

 

IBN auf der Hannover Messe zu Gast bei Nokia

Tom Richter (links, Nokia Solutions and Networks GmbH & Co. KG) führte die IBN-Vertreter (weiter von links) Matthäus Mikulina, Prof. Dr.-Ing. Johannes Schilp, Konstantin Kernschmidt und Igor Mikulina durch einige use-cases am Nokia-Stand.

Das IBN-Team fokussierte sich auf die beiden Schwerpunktthemen IIoT (Industrial Internet of Things) und 5G (Mobilfunkstandard). Die Delegation um Verbandsvorsitzenden Igor Mikulina war bei Veranstaltungen von Intel und zu Gesprächen bei Nokia eingeladen und tauschte sich mit weiteren namhaften und mittelständischen Unternehmen aus. „Die Innovationen auf der Hannover Messe bestätigen unseren Weg: es gibt große Systeme für große Unternehmen. Es fehlt aber eine vollumfassend vernetzte Technologie, die dem Mittelstand eine einfache und anwenderfreundliche Industrie 4.0-Lösung verspricht“, so Igor Mikulina.

 

Kooperation mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B)

Auf Einladung von Dr. Klaus Funk fand sich eine Gruppe des Verbands beim ZD.B ein. Funk ist Koordinator der Doppelthemenplattform Digital Production & Engineering mit dem Fokus Produktion. In dieser Funktion wurden Gespräche über eine Zusammenarbeit von ZD.B und IBN geführt, konkret ist vorerst eine gemeinsame Veranstaltung zum Jahresende geplant.

 

Größte Messe der Welt: Bauma in München

Die alle drei Jahre stattfindende Bauma, weltweit größte Messe für Bergbau, Baumaschinen und Baustoffe, lockte rund 620.000 Besucher und 3700 Aussteller in die Messe München. Unter den Ausstellern sind auch zahlreiche Komponentenhersteller, die für das IBN relevant sind. Die Vertreter des Verbands nutzten die Gelegenheit, die Innovationen bestehender Mitglieder live zu erleben und Kontakte mit potentiellen Mitgliedsunternehmen und künftigen Partnern zu knüpfen.

 

IHK-Energiedialog Schwaben in Augsburg

Der Energiedialog Schwaben veranstaltet von der IHK Schwaben ist ein wichtiges Jahresereignis für alle, die sich mit der Thematik Energie im größeren Maße auseinandersetzen müssen. Unter dem Motto „Dynamik oder Stillstand – Schaffen wir genug Anreize für die Energiewende?“ fand sich ein breites Fachpublikum am IHK-Standort in Augsburg ein. Dazu gehörten allen voran die Energieversorger und die fertigende Industrie als einer der größten Verbraucher. Der Energiedialog Schwaben brachte für das IBN-Team neue Blickwinkel und bot die Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

 

Zu Besuch beim Z.DB

 

Zu Besuch beim Z.DB

Über eine Kooperation mit dem Z.DB und IBN unterhielten sich die Vertreter der beiden Organisationen: Michael Gaigl (von links) Konstantin Kernschmidt, Igor Mikulina (alle IBN) und Dr. Klaus Funk (Z.DB).