Industry Business Network 4.0

Rückblick auf das Jahr 2019

Ein aktives und ereignisreiches Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Zu den zahlreichen Höhepunkten des Industry Business Network 4.0 zählen unter anderem die Open Source Initiative IndustryFusion die im Rahmen des Community-Events in Bad Wörishofen präsentiert wurde sowie das gestartete Leuchtturmprojekt “Smart Factory @ stürmsfs”. Mit Ende des Jahres hat der Verband nun auch eine stattliche Mitgliederzahl von 50 Unternehmen erreicht.

“Über diese dynamische Entwicklung freuen wir uns sehr und sind überzeugt, im kommenden Jahr zahlreiche weitere innovative Mitglieder in unserem Verband begrüßen zu dürfen. Durch unsere gemeinsame starke Stimme des Mittelstands finden unsere Aktivitäten zur digitalen Transformation immer mehr Anklang und Unterstützer”, sagt dazu Igor Mikulina, Vorsitzender des IBN 4.0. Die wachsende Mitgliederzahl erfordert im Hintergrund gleichzeitig eine Professionalisierung und Strukturierung der Systeme zur Organisation und Kommunikation. Hiermit hat der Verband in diesem Jahr bereits begonnen (CRM- und E-Mail-System, Onlinekonferenztool für Mitgliederversammlungen) und wird dies im folgenden Jahr fortsetzen, um den bestmöglichen Informationsfluss und die Vernetzung mit und unter den Mitgliedern zu gewährleisten.

Auf Basis der geleisteten Vorarbeiten wird das Jahr 2020 ganz im Zeichen der Umsetzung von Maschinenanbindungen, Referenzen, Softwareapplikationen und -plattformen stehen, so dass auf der Messe EuroBLECH die Highlights sowie künftige Geschäftsmodelle einer herstellerübergreifenden offenen Vernetzung präsentiert werden können.

Der gesamte Vorstand des IBN 4.0 freut sich auf die weitere gemeinsame Arbeit im Jahr 2020!